Dienstag, 5. Mai 2015

Books R.I.P. #6

R.I.P. "Der Schamane"
                                 
* Seite 1        †Seite 188


Ich habe es wieder getan :o
Dieses Buch ist mir mit als erstes auf dem neuen Bloggerportal über den Weg gelaufen. Und da dachte ich mir, ja darauf hast du jetzt so richtig Lust und schwupps hatte ich es angefragt, und wie man sieht auch bekommen.
Voller Tatendrang und Vorfreude, trotz der 700 Seiten, habe ich auch recht schnell angefangen zu lesen. 
Leider kam die Ernüchterung für mich sehr schnell. Der Medicus, also der erste Band dieser Reihe, hat mich letztes Jahr im Januar total begeistert und wurde eins meiner ersten Jahreshighlights. 
Und diesen Anspruch hatte ich natürlich auch an diesen Band, aber leider konnte er mich zu keiner Sekunde fesseln oder am lesen halten. 
Der Schreibstil von Noah Gordon war nicht schlecht, aber für mich hat es sich tierisch gezogen. Was auch an dem Hauptcharakter Rob lag, weil dieser sehr sehr unnahbar war und dadurch bei mir keinerlei Interesse aufkam, was mit ihm passiert.
Auch die Geschichten, die sich um Rob herum abgespielt haben, haben leider keinerlei Reiz entwickelt um sie weiter zu verfolgen, auch wenn sie mir am Anfang noch ganz gut gefielen.
Was alles in allem, auf Seite 188 von 692, dazu führte, dass ich es abbrach. Hätte diese Geschichte eine durchschnittliche Seitenzahl von 350-450 Seiten gehabt, hätte ich es mind. 100 Seiten vorher abgebrochen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten