Dienstag, 13. August 2013

Gastrezension zu "Die Erben der alten Zeit: Das Amulett" von Marita Sydow Hamann

Hey Leute,
heute veröffentliche ich die erste Gastrezension und zwar stammt die aus der Feder vom kleinen Bruder meines Freundes.
Leon ist 16 Jahre alt und genauso ein Bücherwurm, wie wir alle.
Diese Rezension habe ich abgetippt, aber die nächsten wird er dann eigenständig veröffentlichen, deshalb ist hier noch mein Stil beim Aufbau vorhanden. 
Er hat nur eine kurze Meinung geschrieben, die ich vom Text her auch nicht verändert habe. Ich weiß das es noch nicht perfekt ist aber er soll ja seinen eigenen Stil finden und ich hoffe wir helfen ihm dabei. Sagt einfach was ihr an dem Text "Meine Meinung" gut findet oder nicht, was euch vlt fehlt usw.
Ich hoffe ihr unterstützt ihn mit mir zusammen und ich danke euch schon mal ganz lieb für eure Kommentare. 
Zu meinen Rezensionen dürft ihr gerne auch was schreiben, wenn ihr z.B. Kritik habt.
Euer Bücherjunkie ;)

Allgemeine Informationen:
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Seiten: 605 S.
Preis: 19,80 €
Teil einer Reihe: ja, Teil 1 
Verlag: Grassroots Edition

Klappentext:
Charlie stieht die über sie angelegte Akte und verlässt bei nacht und Nebel das Kinderheim, in dem sie lebt. Mit dabei: Ein steinernes Amulett, das der Akte beilag. In Charlies Händen bewirkt es seltsame Dinge: Auf ihrer Flucht wird sie von dichtem Nebel umhüllt und findet sich plötzlich auf einem anderen Planeten namens Godheim wieder. In dieser mittelalterlich geprägten Welt herrscht der grausame Magier Oden, der nun auch nach Charlies Leben trachtet. Außerdem gibt es noch Sora, eine junge Frau, die nach einem mystischen, nahezu 15.000 Jahre langen Schlaf auf dem fortschrittlichen Planeten Euripides erwacht, Hier regieren Wissenschaft und Technik. Welche Verbindung besteht zwischen den beiden Welten? Und was hat dies mit Charlies Herkunft zu tun?



Meine Meinung:
Dieses Buch ist einfach fantasiereich. Die Autorin hat dieses Buch zu dem gemacht was man sich unter einem Fantasy Buch vorstellen kann. Es ist spannend, bewegend und packend bis zur letzten Seite. Das Einzige wo ich schwer rein kam, war dieser Umschwung von Charlie auf Sora. 
Charlie finde ich ist eine sehr neugierige Person währenddessen Sora ein zurückhaltende Person ist. Die Geschichte hat mir viel bedeutet. Es war sehr gut erklärt und man konnte auch daraus etwas lernen. 
Ich bin gespannt wie es weiter geht ob Charlie Oden bezwingen kann.




So Leute ihr dürft eure Meinung äußern, aber konstruktiv und nett, sonst wird das Kommentar gleich gelöscht ;)

Kommentare:

  1. Also ganz ehrlich ich finde es gut. Wieso etwas ändern? Bei einer Rezi geht es insbesondere um die eigene Meinung und wenn Leon`s Meinung genau so aus sieht ist das vollkommen ok. Es ist seine Meinung nicht unsere.

    liebe Grüße
    Nati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht ja nicht um die Meinung an sich sondern um die Umsetzung, also darum ob ihr die "Kurzfassung" auch lest.
      Danke dir fürs Feedback.

      Löschen
  2. ...ein wirklich vielversprechender Anfang! Super beschrieben. Ein klitzekleines Bisschen mehr Beschreibung, und es wäre perfekt...aber richtig klasse! Bin jetzt neugierig auf das Buch...!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kay
      ich bin glücklich das es so gut ankommt
      Dann werden demnächst weitere von ihm erscheinen ;-)

      Löschen